Archive | Nachgedacht

Metro 2033: Hinter dem Horizont

Posted on 16 Februar 2014 by Crimy5

Mit “Hinter dem Horizont” kam schon am 11. November 2013 ein weiteres Kapitel der Metro 2033-Reihe auf den Markt.

Andrej Djakow schickt in seinem dritten Band der St. Petersburger Metro wieder den Söldner Taran und seinen Ziehsohn Gleb los.

Gemeinsam mit einigen andern Bekannten Charakteren, wie zum Beispiel dem Mutanten Dym, verlassen die Stalker die Metro und suchen nach einem geheimnisvollen Mittel, das die Strahlung neutralisieren soll.

Dafür müssen sie viele 100km an der Oberfläche reisen und bis nach Wladiwostok vordringen. Unterwegs begegnen sie dabei nicht nur merkwürdigen Mutanten, sondern auch gefährlichen Banditen.

Hinter-dem-HorizontDjakow schafft es wieder, dass man mit den Protagonisten mitfiebert und zeichnet eine Welt der Wunder und der Abgründe.

Das Buch hat mich dermaßen gefesselt, dass ich es an 2 Tagen durchgelesen haben, teilweise während meienr Berufsschule. Ich konnte es einfach nicht weglegen.

Es gibt immer wieder einige Wendungen im Buch, manche hätte man erwartet, andere kommen einfach aus der Ecke geschossen und überrumpeln einen.

Ich bin und bleibe vom Metro-Universum gefesselt und hoffe auch, dass es irgendwann eine vierte Geschichte über Gleb und Taran geben wird.

Im Juni kommt übrigens das nächte Buch der Metro-Reihe: Das Erbe der Ahnen.

In Kaliningrad glaubt Alexander Zagorski in unterirdischen Katakomben eine neue Heimat gefunden zu haben. Doch bald muss Alexander feststellen, dass in den schwarzen Tunneln des Metro-Netzes etwas Böses lauert. Etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht – als Kaliningrad noch Königsberg hieß …

Comments (0)

Was ist nur wieder los – CCC klagt, GEMA gegen Einbettung

Posted on 05 Februar 2014 by Crimy5

double-facepalmIch bin zur Zeit krank geschrieben und kann deswegen morgens ganz in Ruhe mal an den Rechner und etwas auf Facebook surfen.

Und die ersten 2 Sachen die mir da wirklich ins Auge springen sind Artikel, die es wohl eigentlich nicht geben dürfte.

Continue Reading

Comments (0)

Crimo Check: Goodbye Deponia (Gewinnspiel vorbei)

Posted on 15 Oktober 2013 by Isador

 

Goodbye Deponia ist nun endlich da. Das große Finale, der Weltuntergang naht.
Und wer ist Schuld und muss die Sache wieder ausbaden?
Richtig! Rufus!

Während in Elysium, bei den Vorbereitungen zum Aufbruch nach Utopia keiner ahn, dass es auf Deponia noch Leben gibt,
spitzt sich die Lage unten immer weiter zu.
Aber Rufus hat immer noch seinen Masterplan:
er will sich als Cletus verkleiden und so die Elysianer überzeugen den Müllplaneten nicht zu sprengen.

Das Hamburger Entwicklerstudio Daedalic Entertainment ch hier einmal mehr selbst übertroffen. Seit ein paar Jahren nun haben sie ihr Finger im Adventure-Genre. Dabei sind Perlen wie Deponia, Das Schwarze Auge und auch die Edna & Harvey-Reihe entstanden.
Die Jungs und Mädels um Geschäftsfüher Carsten Fichtelmann und den kreativen Kopf von Jan “Poki” Müller-Michaelis verstehen ihr Handwerk.
Der Humor im 3. Deponia ist grandios. Wer bei 3 nicht unter dem Tisch liegt, vor Lachen, der hat sein Lachgetriebe zerstört.

Lange rede, kurzer Sinn:Hier meine Meinung zum finalen Teil der Deponia Trilogie.
YouTube Preview Image

Update: Die Gewinner stehen fest. Herzlichen Glückwunsch!

Es gibt auch ein Gewinnspiel! Dabei verlosen wir folgende Preise:

1. Preis: 1x Goodbye Deponia + signierte “Deponia-Poki”-Tasse + 3 Ansteckbuttons

2. Preis: 1x “Portal”-Chamber Poster

3. – 5. Preis: je 1x Soundtrack von Night of the Rabbit und Satinavs Ketten + 2 Ansteckbuttons

Die Frage lautet: Wohin wollen die Elysianer reisen?

Schickt die richtige Antwort (mit Name und eurer Adresse) an Isador@crimogames.de mit dem Betreffe “Deponia Gewinnspiel

Comments (0)

gamescom ’13: Poki Rock

Posted on 27 August 2013 by Isador

Auch ich war auf der diesjährigen gamescom in Köln.
Was ich dort erlebt habe werde ich aber aus privaten Gründen erst später schreiben.
Soviel sei gesagt, ich habe mir etwas von “Batman: Arkham Origins“, “DSA: Blackguards
und “Goodbye Deponia” ansehen dürfen.
Dazu habe ich “CoD: Ghosts“, “Wildstar” und “Hearthstone” angespielt.

Jetzt präsentiere ich euch einen Konzert-Mitschnitt.
Jan Müller-Michaelis, alias Poki hat auf der gamescom zusammen mit 4 Gewinnern
und etlichen Fans ein paar Songs aus Deponia zum Besten gegeben.

YouTube Preview Image

Comments (0)

Angespielt: Tomb Raider (2013) (PS3)

Posted on 15 Juli 2013 by Crimy5

tomb raider twixIst Lara Croft ein Tomb Raider oder doch ein Twix?

Ja, ich weiß. Das Spiel ist schon eine Weile auf dem Markt, aber ich kam erst jetzt dazu, es von Junk auszuleihen.

Nachdem ich das Let’s Play von Kalix gesehen und nun selber ein paar Stunden in Lara’s Anfängen verbracht habe, gibt es doch ein paar Dinge die ich mal loswerden möchte.

 

Grafik

Grafisch ist das neue Tomb Raider auf der Konsole ein echter Augenschmaus. Hochauflösende Texturen, Figuren und Sequenzen werden richtig in Szene gesetzt und sehen verdammt genial aus. Square Enix und Crystal Dynamics lassen sich nicht lumpen und haben ein ordentliches Bombast auf meinen Fernseher gebracht.

 

tomb raiderAtmosphäre

Zusammen mit der guten Grafik und den tollen Sounds wird eine gute Atmosphäre erzeugt. Lara’s Synchronsprecherin Nora Tschirner gibt ihrer Figur auch eine Seele, bei allen anderen Sprechern kommt das nicht ganz so gut rüber. Allerdings wird man trotzdem so sehr gefesselt, dass es schwer fällt wieder auszuschalten.

 

Gameplay

Im neuen Tomb Raider hat man sich vieler Elemente und Mechaniken bedient, um den Spieler zu unterhalten, zu fordern und ab und zu auch mal zum nachdenken zu bringen. Die Rätsel sind (bisher) eher leicht gehalten, Klettereinlagen werden durch öfter durch kleine Quick-Time-Events aufgelockert. Spannender sind die Passagen, in denen man sich entscheiden kann, ob man wie ein Berserker mit der Tür das Haus klein haut, oder ob man lieber leise und geduldig die Gegner meuchelt. Ep-Punkte bringen neue Fähigkeiten und gefundenes Treibgut verbessert die Waffen.

 

Gesamteindruck

Im Gesamten ist Tomb Raider ein gutes Spiel, denn es macht Spaß. Die Story ist gut gestrickt, die Atmospäre dicht und das Gameplay bekannt und gut.

Aber ist es ein Tomb Raider? Es gibt optionale Gräber (Tombs) die man plündern kann, man läuft durch eine Insel voller Ruinen und Gräber und plündert immer mal wieder (raiden).

tomb raiderAlso vom Grunde her, ist Lara ein Tomb Raider. Und trotzdem fühle ich mich beim spielen so an die Hand genommen und geführt, dass ich es schon fast nervig ist.

Aber zum Glück kann ich aus dem Trott auch einfach ausbrechen.

 

 

Zur Zeit ist Tomb Raider im Steam Sale für 24,99 und bei MMOGA sogar für 16,99 Tomb Raider

 

 

Comments (0)

Tags: , , , , , , ,

Check: Die Wurzeln des Himmels – Metro 2033 Universum

Posted on 15 Juni 2013 by Crimy5

Metro 2033 mal anders

Es wurde wieder Zeit, es kam ein neues Buch aus dem Metro 2033 Universum auf den deutschen Markt.Dmitry Glukhosky erschuf nicht nur ein Buch, er kreierte eine Welt. Und diese Welt will gefüllt und bevölkert werden.Und während wir bisher nur Geschichten aus Moskau und Piter (St. Petersburg) bekamen, erzählt uns Tullio Avoledo seine Geschichte. Die Geschichte von Italien.

 

metro 2033 wurzeln himmelIn Rom gingen 2 Bomben runter, aber nur eine explodierte. Die meisten Menschen starben, andere überlebten in der Metro, auch wenn sie nicht so tief wie die Moskauer liegt.

Der Papst starb im atomaren Feuer, aber andere Anhänger des Vatikans überlebten. 20 Jahre nach dem Tag des Leids begibt sich Pater John, letzter Vertreter der heiligen Inquisition, auf eine Reise von Rom nach Venedig.

Die schützende Dunkelheit der Calixtus-Katakomben hinter sich lassend,begleitet von merkwürdigen Schweizergardisten, erwartet ihn eine Reise voller Prüfungen, Wunder und Monster.

 

Die Wurzeln des Himmels ist wieder ein wunderbares Buch aus der Metro 2033 Reihe. Und endlich eines, das nicht aus Russland stammt. Tullio Avoledo hat eine ganz besondere Geschichte geschrieben und sie auch besonders geschrieben.

Pater John Daniels erzählt alles aus der Ich-Perspektive, teilt seine Gedanken mit dem Leser und baut so eine fast vertraute Verbindung mit dem Leser auf.

Während die russischen Bücher sehr viel mit den Stationen zu tun haben, reist man in Italien mehr an der Oberfläche, die Strahlung ist hier auch niedriger. Dadurch wird die Geschichte aber auch ein Stück eifnacher nachvollziehbar und angenehmer zu lesen.

Ich kann es gar nicht richtig erklären, es liest sich wie ein Metro 2033 Buch, hat aber seinen eigenen Charme.

Ich kann es nur empfehlen und sogar alle die sich mit den Metrostationsnamen schwergetan haben, können hier beim lesen richtig abschalten und genießen.

Klare Kaufempfehlung

Comments (0)

Ein Blick in die The Night of the Rabbit-Preview

Posted on 03 April 2013 by Isador

Und so beginnt es…
…die große Stunde meines Schülers.
Wäre ich nur dort gewesen…
ich hätte alles verhindern können!

Ich habe jetzt etwas in eine frühe Version von “The Night of the Rabbit” reinschnuppern können und werde hier etwas darüber berichten.
Continue Reading

Comments (0)

3 Pandaren – Der Talk in Azeroth

Posted on 30 März 2013 by Isador

Themen, Probleme, Games und Filme/Serien
Wir talken darüber
Habt ihr etwas, über das wir uns das Maul zerreißen sollten?
Dann kommentiert es!
Wir sind die 3 Pandaren. Euer Talk in Azeroth!
Täglich auf Nerdwork.eu und Crimogames.de

3 Pandaren-Talk

In der Regel nehmen wir einmal pro Woche auf. Somit sind wir recht aktuell. Ihr habt Vorschläge, Fragen oder wollt mittalken?
Dann schreibt uns hier in die Kommentare!

Comments (0)

Review: Der Erbe der Zeit #1

Posted on 20 März 2013 by Crimy5

der erbe der zeitMit “Der Erbe der Zeit” – Das Erwachen taucht man in eine Welt, gemischt aus Magie und futuristischer Wissenschaft.

Auf der Leipziger Buchmesse hatte es mir ein Stand immer wieder angetan. Der Scratch Verlag. Nicht weil er riesig war, sondern weil der Verleger Simon Czaplok und der Mann für Social Media, Christoph Seehaus, einen sehr lockeren Eindruck machten. Wir kamen ins Gespräch und am Ende hätte ich am liebsten jedes Buch gekauft.

Unter den Exponaten fanden sich Steampunkbücher
Ein Buch mit 22 Zombiegeschichten
Und das oben genannte Buch mit dem langen Titel:

Der Erbe der Zeit 01: Das Erwachen

Aber warum ist gerade dieses Buch etwas besonderes?

Zum einen hat es eine total geniale Story, zum anderen wurde es vom Autor Christoph Schneider als App für Apple und Android veröffentlicht, ein sogenanntes Acoustic Book. Neben der normalen Geschichte wird hier das gelesene mit Musik und Geräuschen untermalt, um noch tiefer in die Welten von Magela und Neu Terra abzutauchen.

Worum es im Buch geht und wie die App funktioniert, dass erfahrt ihr im Video.

YouTube Preview Image

Als Fazit kann ich sagen, die Geschichte ist wirklich toll. Die App funktioniert soweit auch ganz gut, ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber nett gemacht. Wer sich mehr für “Der Erbe der Zeit” interessiert, kann die ersten Kapitel kostenlos lesen. man macht also nichts verkehrt.

Von mir also eine ganz klare Empfehlung.

Comments (0)

Crimocheck: Dead Space Katalysator

Posted on 01 März 2013 by Crimy5

Seit dem 18. Februar ist Sie erhältlich, die Fortsetzung der “Dead Space”-Bibel.

dead space katalysatorMit Dead Space – Katalysator setzt Brian Evenson die Geschichte rund um die Unitology und den Marker fort.

80 Jahre nachdem Micheal Altman den schwarzen Marker vernichten konnte, und offiziell zum Märtyrer gemacht wurde, experimentieren Wissenschaftler der S.C.A.F. (Sovereign Colonies Armed Forces) wieder.

Neben Aegis VII und Tau Volantis gibt es noch mehr Marker. Einer davon wird auf dem abgelegenen Planeten Aspera errichtet. Und die einzigen Zeugen sind politische  Gefangene einer geheimen Einrichtung.

Aber das Buch beginnt mit den Brüdern Istvan und Jensi aus dem Ghetto der Vindauga-Kolonie.

Jensi, der jüngere der beiden Brüder, ist der einzige der Istvan am Leben halten kann. Denn dieser ist anders. Anders als alle Menschen der Kolonie. Er sieht stehts Muster in seiner Umgebung und sucht den Sinn in ihnen. Muster und Symbole, die anderen immer verschlossen bleiben. Und dann dieser Schattenmann, der fast seine Mutter tötete. Nicht dass es schade um Sie gewesen wäre….

Durch mehrere Zufälle leben sich Jensi und Istvan auseinander und nach vielen Jahren begeht Istvan sogar einen Mord.

An einem Politiker…

Mehr zum Buch und mein Fazit von Dead Space – Katalysator erfahrt Ihr im Video.

YouTube Preview Image

 

Ps.

Selbstverständlich bedanken wir von CrimoGames.de uns nochmals recht Herzlichst bei “Panini Verlags GmbH” für das Rezensionsexemplar, welches sie freundlicherweise unserm Redakteur, Junk 23, zur Verfügung gestellt haben.

Hier ist noch ein Bild vom Exemplar und Junk seiner „Marker“ Pflanze, dem Grünen Marker :)

Außerm darauf zu sehen noch der Briefkopf von “Panini Verlags GmbH” und ein Wunderschöner Marker Anhänger vom Crimy 5 an Junk verschenkt!

IMG_2584

 

Comments (0)

Advertise Here
Advertise Here



-------------------------------------- --------------------------------------
--------------------------------------

Kategorien

--------------------------------

CG-Gamefond

Wer uns unterstützen möchte, kann dies gerne hier tun.

----------------------------
-------------------------------------- Google Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de Hot free Games - All Onlinegames for free Blog-Web.de
Google+ RSS Webverzeichnis
blogtotal.de - Browsergames und Spiele foxload.com Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de